Buch: Bewerber professionell auswählen

Personalauswahl: Bewerber professionell auswählen - Handbuch für Personalverantwortliche

Bestseller von Dr. Albrecht Müllerschön

Die richtigen Mitarbeiter bei der Personalauswahl zu identifizieren gehört zu den wichtigsten und zugleich schwierigsten Aufgaben aller Personalverantwortlichen. Falsche Entscheidungen führen zu unnötigen Konflikten und immensen Kosten. Der Autor zeigt, wie Sie ein effektives System zur Personalauswahl aufbauen können.

In diesem Handbuch erhalten Sie konkrete Handlungsanleitungen, anhand derer Sie Schritt für Schritt Ihren Personalauswahl-Prozess professionell festlegen können. Konkrete Anleitungen, Checklisten zur Vereinfachung Ihrer Arbeit sowie differenziert dargestellte Fragen für die Einstellungsinterviews erleichtern Ihnen die Auswahl. So können Sie eine sichere Entscheidung über Einstellung oder Ablehnung treffen. Dies spart nicht nur Zeit und Ärger, sondern auch sehr viel Geld. Die im Buch
beschriebenen Empfehlungen erfüllen die DIN-Norm 33430.

Inhalt

  • Wie erstelle ich ein Anforderungsprofil?
  • Wie kann ich mir die Vorselektion vereinfachen?
  • Die Vorbereitung des Interviews. Welche Fragen sind geeignet?
  • Wie gliedere ich das Auswahlgespräch?
  • Mit welchen Instrumenten kann ich meinen Eindruck aus dem Interview absichern?

 

2012, 201 Seiten
2., überarbeitete und erweiterte Auflage
Euro 34,95
Beltz Verlag
ISBN: 978-3407365163

Bestseller

Das Buch steht in seiner zweiten Auflage bei Amazon auf der Bestsellerliste. In der Kategorie „Personalauswahl“, steht es auf Platz eins und insgesamt nach den Themen „Interviewtechniken“ und „Potenzialfeststellung“ liegt es auf Platz sechs.
(Stand: 16.11.2013)

Leserstimmen

Übersicht

  • Süddeutsche Zeitung (2012)
  • Report plus und Large Format 2009
  • managerSeminare 2014
  • managerSeminare, Februar 2009
  • Amazon
  • Das Wirtschaftsmagazin
  • managerSeminare/Training aktuell, 04.10.2005, Medien
  • MWonline
  • stellenboerse.de
  • Südwest Presse
  • Zeitschrift "Wirtschaft" (November 2005)

Süddeutsche Zeitung empfiehlt am 21. Januar 2012

Süddeutsche Zeitung empfiehlt am 21. Januar 2012 die zweite Auflage des Handbuchs für Personalverantwortliche „Bewerber professionell auswählen“ von Abrecht Müllerschön und schreibt:

Für Personaler: Viele Chefs schwören auf Ihr Bauchgefühl, wenn sie neue Mitarbeiter einstellen. .... Wie man intuitiv gewonnene Erkenntnisse absichert, zeigt dieses gut strukturierte Handbuch: Anforderungsprofil formulieren, Suchmethoden festlegen, Bewerbungsunterlagen analysieren, Jobinterview führen, Eignungsdiagnostik einsetzen – jeder einzelne dieser Schritte muss sorgfältig geplant werden. Denn Fehlbesetzungen sind teuer.


Sowohl Report (+) Plus als auch Large Format

empfehlen das Buch "Bewerber professionell auswählen" von Albrecht Müllerschön, Beltz Verlag.

"Vom Formulieren der Stellenanzeige bis zur Auswahl behandelt Albrecht Müllerschön alle Schritte des Bewerbungsverfahrens. Wie erstellt man ein Anforderungsprofil, wie interpretiert man Bewerbungsunterlagen, wozu dient eine Probezeit? So lauten einige der Fragen.
Im Kapitel zum Thema Bewerbungsgespräch gibt es nicht nur Vorschläge für Beobachtungsbögen zur Beurteilung der Persönlichkeit des Bewerbers, sondern auch Ratschläge für ein angemessenes Verhalten der Personalbeauftragten".

Large Format


managerSeminare 2014

Ein Ratgeber von einem Praktiker für die Praxis, der bei zahlreichen Personalern auf positive Resonanz stößt. Der Autor gibt konkrete Handlungsanleitungen für professionelle Personalauswahlprozesse.


managerSeminare schreibt erneut im Febraur 2009

Ein Ratgeber von einem Praktiker für die Praxis, der bei zahlreichen Personalern auf positive Resonanz stößt. Der Autor gibt konkrete Handlungsanleitungen für
professionelle Personalauswahlprozesse, wobei die Erstellung des Anforderungsprofils
die Grundlage bildet. Das Thema „Auswahlgespräche“ wird besonders ausführlich behandelt.


Amazon schreibt

    • "99 % positive Bewertungen" und verteilt 5 Sterne
    • "sehr gutes Anleitungsbuch" (24.08.06 und 27.03.2012)
    • "Spitzenbuch" (24.08.08)

    Caro67 schreibt bei Amazon am 5. Januar 2013

    Sehr gutes Buch

    Innerhalb kurzer Zeit musste ich mir einen Überblick verschaffen um diese Thematik in der Praxis umzusetzen.
    Ich kann hier nur lobende Worte für dieses Buch finden. Es ist gut strukturiert aufgebaut von, wie erarbeitet man den passenden Annoncen Text, wie werden die ankommenden Unterlagen ausgewertet, bis hin zu wie werden Interviews geführt. Auch Einladungs- und Absagentexte sind enthalten. Desweiteren viele Checklisten die einem das Leben erleichtern.

    Amazon schreibt am 1. August 2006

    Absolut empfehlenswert und praxisgerecht.
    Das Buch "Professionelle Bewerbergespräche" ist ein Ratgeber für die Praxis.
    Es ist gut strukturiert, übersichtlich geschrieben und beantwortet alle Fragen zu Auswahlgesprächen. Zu begrüssen ist, dass jeweils ein Kapitel zu Anforderungen an Testverfahren und Assessments enthalten sind. Mir persönlich gefällt vor allem die schrittweise Vorgehensweise, so dass jeder, egal wie viel Erfahrung er hat, und was genau die Interessen sind, schnell dahin findet, was für ihn wichtig ist. Die vielen konkreten Anleitungen und Tipps helfen mir, die Inhalte schnell in meine Praxis umzusetzen. Man merkt schnell, dass es sich beim Autor um einen Fachmann mit fundierten Praxiskenntnissen handelt. Schade, dass es nicht mehr solche Praxisratgeber gibt.
    Gesamteindruck: Absolut empfehlenswert und ein Muss für jeden Personalverantwortlichen.
    Ich gebe 5 von 5 Sternen.

    Das praxisgerechteste Buch für Auswahlgespräche, das es momentan auf dem Markt gibt.
    Hier muss ich nicht lange suchen. Hier wird beschrieben was ich als Personalleiter und meine Führungskräfte in der Praxis brauchen. Wir haben unsere Trefferquote deutlich gesteigert und benötigen dafür weniger Zeit.

    Amazon schreibt am 9. September 2008

    Praxisorientiert und kompetent
    Das Buch von Albrecht Müllerschön zeigt einmal mehr auf, wie Bücher für die Praxis geschrieben werden sollte. Der Praktiker findet in diesem Buch eine ganz systematische, und vor allem für die Praxis taugliche Vorgehensweise, wie Personalauswahlgespräche heute geführt werden sollten. Wir haben durch die Anregungen und Tipps von Herrn Müllerschön unsere Personalauswahl deutlich verbessert.
    Das Buch sollte jeder der sich mit Einstellungen beschäftigt lesen. Danke

    Für Anfänger und Fortgeschrittene
    Hut ab. Der Autor schafft es, solch eine schwierige Materie auf den Punkt zu bringen. Er nimmt einen an die Hand und erklärt alle wichtigen Phasen des Vorstellungsgespräches sehr anschaulich. Mir hat das Buch nach 6 Jahren Personaltätigkeit die Augen für meine Verantwortung geöffnet. Die Tipps die Herr Müllerschön gibt helfen mir konkret weiter.


    Das Wirtschaftsmagazin - 2014

    Dieses Handbuch unterstützt alle Personalverantwortlichen dabei, im Bewerbungsverfahren die Spreu vom Weizen zu trennen. Zahlreiche Checklisten, Diagramme und grafisch hervorgehobene Kernaussagen sind eine ideale Hilfe für jede Phase des Bewerbungsverfahrens.


    managerSeminare/Training aktuell, 04.10.06 Medien

    Um es direkt vorweg zu nehmen: Wer auf der Suche nach einem Leitfaden und Werkzeugkoffer für Personalauswahlverfahren ist, trifft mit diesem Handbuch die richtige Wahl. Schritt für Schritt werden detailliert die einzelnen Phasen der Personalauswahl beschrieben -angefangen von der Vorbereitung des Einstellungsverfahrens über das Auswahlprocedere bis zum Vorstellungsgespräch. So scheut sich der Supervisor und Coach Albrecht Müllerschön beispielsweise nicht, allein der Frage 'Wie erstelle ich ein Anforderungsprofil?' elf Seiten inklusive Übersichten und Tabellen zu widmen.

    Im Kapitel 'Wo sollte die Anzeige geschaltet sein?' wird die Spielwiese der Möglichkeiten (Tageszeitung, Fachpresse, Online) auf ihre Vor- und Nachteile abgeklopft. Anschließend gibt der Autor Tipps zur Interpretation von Bewerbungsunterlagern - auch speziell für die Bewerbungen ausländischer Bürger.

    Für das Vorstellungsgespräch hilft eine Übersicht über Fragetechniken, die richtige Sitzordnung oder die effektive Nachbereitung des Interviews. Erläutert werden auch "Kritische" Themen, z.B. die Frage "Sind Sie schwanger?".

    Der letzte Block ist unterstützenden Verfahren zur Absicherung des persönlichen Eindrucks gewidmet. Dazu zählen Tests, Fragebögen und Assessment-Center. Neben den Tücken und Grenzen solcher Methoden stellt Müllerschön die Richtlinien dar, die es für psychologische Tests gibt. Die einzige Frage, die am Ende des Buches offen bleibt, ist: Wohin mit den Stapeln von Bewerbungsunterlagen?

    Fazit: Ein prima Handbuch zum Nachschlagen. Zugreifen!

    Von Albrecht Müllerschön, 170 S., geb., Beltz Verlag, Weinheim und Basel 2005, ISBN 3-407-36429-6, 29,90 Euro. (Dagmar Seidel)


    MWonline schreibt:

    Napoleon soll seine Unteroffiziere nach der Nasengröße ausgesucht haben. Der Autor Albrecht Müllerschön kennt wirksamere Methoden der Personalauswahl. Der Leser merkt schnell, dass hier jemand über ein Thema schreibt, dass er aus eigener Erfahrung kennt. Müllerschön schreibt kompetent darüber, wie man als Arbeitgeber die richtigen Mitarbeiter findet: Mit Hilfe der Critical Incident Technique werden die Anforderungen definiert, dann eine Stellenanzeige formuliert, die Vorauswahl anhand der schriftlichen Bewerbungsunterlagen gemacht, um dann im Vorstellungsgespräch mit präzisen Fragen herauszufinden, wer geeignet ist. ...

    Beispiel (Text für einen Absagebrief):
    "Wir möchten uns mit diesem Schreiben (mit welchem sonst) für Ihre Bewerbung und Ihr damit gezeigtes Interesse mit uns zu arbeiten, bedanken (wer sich bewirbt, hat a priori Interesse). Leider konnten wir uns bei der Besetzung der Stelle nicht für Sie entscheiden (konnten schon, aber wollten nicht!).
    Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen zu unserer Entlastung zurück." (vielleicht wollte der Bewerber die Firma überhaupt nicht belasten).

    Beim Kapitel "Vorstellungsgespräch" können auch Profis noch etwas lernen. Dort stellt der Autor ausführlich und anschaulich dar, wie Fragen von den Anforderungskriterien abgeleitet werden. Am Beispiel "Durchsetzungsvermögen" wird beschrieben, dass es nicht nur darum geht herauszufinden, ob der Bewerber das notwendige Durchsetzungsvermögen besitzt, sondern auch darauf, ob es eventuell eine Übersteigerung gibt, die negativ zu bewerten ist.

    Der Autor beschreibt, wie die Antworten der Bewerber zu gewichten und zu bewerten sind. Dabei entsteht der Eindruck, als würde bei der richtigen Anwendung der Werkzeuge auch das richtige Ergebnis herauskommen. Wie die Interviewer konkret zu ihrer Entscheidung kommen, erfahren die Leser nicht. Die Beurteilung der Eignung ist immer mit Risiko verbunden, weil das Ergebnis nur eine Prognose sein kann. Selbst wenn ein Bewerber die Anforderungen erfüllt und die geforderten Fähigkeiten besitzt, ist der Arbeitserfolg noch lange nicht garantiert. Die Entscheidung, wer eingestellt wird, bleibt deshalb auch eine Bauchentscheidung: Wem traue ich als Arbeitgeber zu, dass er seine Aufgaben gut bewältigt und dabei hilft, die Probleme zu lösen und das Unternehmen voran zu bringen?

    Ein lesenswertes Buch, nicht nur für Anfänger.

    Verfasst von: Karl-Heinz List


    "stellenboerse.de" schreibt

    In seinem Handbuch für Personalverantwortliche zeigt Müllerschön, wie ein effektives System zur Personalrekrutierung aufgebaut werden kann. Der Leser erhält konkrete Handlungsanleitungen, anhand derer er Schritt für Schritt den Personalauswahlprozess festlegen kann. ... Bewerber professionell auswählen ist vom Praktiker für Praktiker geschrieben. Das Buch dient als Grundlage um in großen Organisationen den Auswahlprozess zu optimieren oder hilft einzelnen Personalern ihre Kompetenzen zu verbessern. (Andreas Ahrens)


    "Südwest Presse" schreibt

    Anschaulich und praxisorientiert


    Zeitschrift "Wirtschaft" (November 2005) schreibt

    Resultat vorab: Absolut empfehlenswert für Profis und Anfänger

    Wenn der neue Mitarbeiter am Schreibtisch sitzt, seine Aufgaben kaum bewältigt oder nicht ins Umfeld passt, ist es zu spät. Zeit ging verloren, Geld wurde ausgegeben für Anzeigen, Personal mit der Sichtung der Unterlagen und Gesprächen gebunden. Wie aber kann ein Unternehmen, das über keine große Personalabteilung verfügt, sichergehen, dass eine die richtige Entscheidung getroffen wird? In einem Handbuch von Praktiker für Praktiker beschreibt Albrecht Müllerschön, welches Verfahren zum besten Ergebnis führt. Er erklärt dies Schritt für Schritt, vom Anforderungsprofil bis zur Qualitätssicherung im Assessment-Center. Zahlreiche Checklisten helfen, den Ablauf zu strukturieren und nichts zu übersehen. Einen Schwerpunkt legt Müllerschön auf das Einstellungsinterview, wobei er sich als Anhänger des halbstrukturierten Interviews zu erkennen gibt. Insbesondere plädiert er dafür, mögliche Fragen schon im Vorfeld festzulegen, um Lücken auszuschließen. Die Fragen, eigentlich banal, nach Müllerschöns Erfahrung jedoch häufig nicht beachtet, müssen wirklich die Anforderungen der zu besetzenden Stelle abklopfen. Ebenfalls beschreibt er die beste Sitzordnung und ähnlich praktisches für ein Einstellungsgespräch.


     

    müllerschön - springende Männchen