Achten Sie bei Ihrer neuen Vertriebsvergütung auf klare, eindeutige Ziele

22.02.2018

Lesen Sie auch den Artikel des Kollegen Dr. Kieser.

Aus der Motivationsforschung weiß man, dass Mitarbeiter, die in Ziele eingebunden sind, motivierter arbeiten als solche, die nicht in Ziele eingebunden sind. Erst Ziele machen übrigens eine Führung „an der langen Leine“ möglich: Ziele im Sinne von Leistungsabsprachen für zukünftige Ergebnisse bilden die Grundlage dafür, den Mitarbeiter einerseits ergebnisorientiert zu führen, ihm andererseits bei der Realisierung der Ziele relativ viele Freiheiten zu lassen.

Link: Opens external link in new windowhttps://ub-kieser.de/achten-sie-bei-ihrer-neuen-vertriebsverguetung-auf-klare-eindeutige-ziele/


Ähnliche Beiträge

Wie gut sind Ihre Personalauswahlgespräche?

Ein weitverbreitetes Phänomen ist, dass technische Investitionsentscheidungen professioneller als Personalentscheidungen getroffen werden. Dabei lässt sich die Professionalität der Personalauswahlgespräche deutlich verbessern, wenn einige einfache Kriterien beachtet werden.Köln: Dr. Peter...


Die richtigen Worte für andere Menschen finden

Menschen haben verschiedene Wertesysteme sowie Denk- und Kommunikationsstile. Wer sie kennt, kann sein Gesprächsverhalten dem Gegenüber anpassen und kommt so leichter zum Ziel. Beruflich und privat stellen wir im Gespräch mit Menschen oft fest: Unsere Botschaften kommen bei unseren...


Die Eigenmotivation und -verantwortung der Mitarbeiter fördern

Unternehmen benötigen zunehmend Mitarbeiter, die hochmotiviert auch neue, komplexe Aufgaben angehen; Mitarbeiter zudem, die aus den hierbei gesammelten Erfahrungen für die Zukunft lernen. Diese Kompetenz gilt es im Führungsalltag bei ihnen zu fördern. In der modernen Arbeitswelt stehen die...


müllerschön - springende Männchen